Drucksensor CCD54 - analog oder digital?

Intelligenter Drucksensor für Medizin- und Klimatechnik

Der CCD54 ist ein intelligenter, kalibrierter und verstärkter OEM Drucksensor. Die Offsetkorrektur, Empfindlichkeit, Temperaturdrift und Linearität werden direkt im Werk mit neuester ASIC Technologie auf dem On-Chip EEPROM gespeichert. Verschiedene Ausgangskonfigurationen, wie die Ansprechzeit oder Speisespannung, können dabei realisiert werden. Standardmässig wird der Sensor mit 4,75…5,25 VDC betrieben und bekommt dadurch ausgangsseitig ein Signal von mehreren Volt. Er kann aber auch auf eine Speisespannung von 2,75…3,3 VDC und mit einem ratiometrischen  Ausgangssignal ausgelegt werden.

Die Genauigkeit über alles beträgt je nach Messbereich 1,8…2,2 % über den ganzen Temperaturbereich von 0…50 °C. Optional kann der Temperaturbereich auf 0…85 °C erweitert werden.
Immer mehr hält die digitale Technologie auch bei diesen kleinen Sensoren Einzug. Der gleiche Sensor ist auch mit I2C- oder SPI-Interface mit einer wählbaren Abtastrate von 8 Hz, 40 Hz, 200 Hz und 1 kHz erhältlich. Auch hier ist eine Speisespannung von 2,75…3,3 VDC oder 4,75…5,25 VDC möglich.
Der kleinste Messbereich ist 0…2 mbar und der grösste 10 bar für Absolut-, Über-, Unter- oder Differenzdruck. Kundenspezifische Messbereiche sind auch bei kleineren Stückzahlen möglich.
Typische Anwendungen dieses intelligenten Drucksensors CCD54 sind in der Medizin- und in der Labortechnik, bei der Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Prozessmesstechnik, bei Leckagemessungen und in der Pneumatik zu finden.


Download Datenblatt

Produkt nicht gefunden?
Wir bieten Ihnen eine Reihe weiterer Produkte und massgeschneiderte Lösungen.

Bitte senden Sie uns Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an.