Drucksensor PSPA372

Zuverlässige und hochgenaue Druckmessungen in Industrieanwendungen mit Luft, Gasen oder feuchten Medien

 

Beim neuen Drucksensor PSPA372 handelt es sich um einen mit zwei Chips aus-gestatteten Sensor (MEMS-Sensorchip sowie ASIC-Signalkonditionierungs-Chip) von Pewatron, der in Luft, nicht aggressiven Gasen und feuchten Medien einge-setzt werden kann. Standardmässig können damit Messbereiche zwischen 0...100 mbar und 0...40 bar konfiguriert werden (ausserhalb dieses Standards lie-gende Messbereiche auf Anfrage möglich). Dank analogem, verstärktem Aus-gangssignal deckt der Sensor genau und zuverlässig einen breiten Temperaturbe-reich ab. Mit Einsatzgrenzen (Druckbereich), die sonst nur in metallischen, memb-ranbasierten Drucksensoren möglich sind, ist der PSPA372 eine perfekte Lösung für hochwertige Industrieanwendungen, bei denen es auf höchste Genauigkeit, Langzeitstabilität und Beständigkeit gegenüber verschiedenen Medien ankommt. 

Die Abmessungen und die Anschlussmöglichkeiten (optional mit Kabeln) sorgen für eine flexible Plattform, die sich leicht in verschiedene Gehäuse und auf unter-schiedlichen Leiterplatten integrieren lässt. Der PSPA372 ist standardmässig mit einem Aluminium-Druckanschluss ausgestattet, dessen Aussendurchmesser 3 mm beträgt. Es sind aber auch andere Druckanschlusskonfigurationen erhältlich (Edelstahl, Titan oder Kunststoff). Falls O-Ringe aufgebracht werden müssen, können die Abmessungen des Druckanschlusses auch variiert werden.

Beim im PSPA372 angewandten Zwei-Chip-System wird ein MEMS-Sensorchip mit einem ASIC-Signalauswertungs-Chip kombiniert. Standardmässig beträgt das Ausgangssignal 0,5 bis 4,5 VDC. Mittels digitaler Signalkonditionierung und -trimmung werden aussergewöhnliche Leistungen hinsichtlich Präzision, Lang-zeitstabilität und Einheitlichkeit von Fertigungschargen erreicht. In einem kompen-sierten Temperaturbereich von 0°C bis 85°C liegt der Gesamtmessfehler unter 1,0 % FS. Für den breiteren Temperaturbereich von -40°C bis 125°C liegt der Ge-samtfehler unter 2,5 %. 

Eigenschaften des Drucksensors PSPA372:

  • Konfigurationsbereich zwischen 0...100 mbar und 0...40 bar
  • Flexible Plattform für den Einbau in verschiedene Gehäuse und auf Leiter-platten 
  • Auswahl an Druckanschlussmaterialien (Aluminium, Edelstahl, Titan, Kunst-stoff) 
  • Auswahl der Druckanschlussabmessungen (für O-Ring-Montage)
  • Zwei-Chip-System (MEMS-Sensorchip sowie ASIC-Signalkonditionierungs-Chip)
  • Gesamtfehler kleiner als 1,0 % FS (Temperaturbereich: 0 bis 85°C)
  • Gesamtfehler kleiner als 2,5 % FS (Temperaturbereich: -40°C bis 125°C)
  • Vergleichbare Performance wie metallische, membranbasierte Drucksensoren 

Seit mehr als 30 Jahren bietet Pewatron seinen Kunden die neuesten Innovatio-nen aus den Bereichen Sensortechnik, Stromversorgung und Elektronikbauteile an, entweder als Standardprodukte, als modifizierte Standardprodukte oder als Individuallösungen.

Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr über den Drucksensor PSPA372 von Pewatron zu erfahren.

Produkt Details

Produkt nicht gefunden?
Wir bieten Ihnen eine Reihe weiterer Produkte und massgeschneiderte Lösungen.

Bitte senden Sie uns Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an.