Leistungsstarker Drehratensensor GM1000

Eine Alternative zu Faserkreiseln

PEWATRON gibt die Einführung der GM1000-Drehratensensoren von Colibrys bekannt. Die Sensoreinheiten umfassen vier schwingende Massen aus rostfreiem Stahl und die zugehörige Elektronik. Da die Masse von 15 g im Vergleich zu Silikonmassen für MEMS-Sensoren relativ hoch ist, sind die GM1000-Drehratensensoren äusserst rauscharm, robust und unempfindlich gegen Vibrationen und Stösse und weisen eine hohe Vorspannstabilität auf. Alle Sensoreinheiten sind werkskalibriert und können Temperatureffekte ausgleichen, sodass sie eine exakte analoge Differenzausgangsspannung sowie hochwertige RS-422- oder RS-232-Digitalausgänge bieten. 

Die Sensoren der Serie GM1000 besitzen ein stabiles Gehäuse und eine Stromversorgung mit 5 bis 18 VDC. Die mehrachsige Variante GM1000Px verfügt über ein grösseres Gehäuse mit bis zu 3 Achsen und eine Stromversorgung mit 18 bis 32 VDC.

Technische Angaben:

  • Hermetisch abgedichtetes, robustes Gehäuse
  • Bereich von ±60 bis ±250 °/s
  • Vorspannstabilität < 0,2 °/h
  • Grundrauschen < 0,01 °/s rms
  • Winkelabweichung 0,005 °/?h
  • Bandbreite > 100 Hz
  • Lebensdauer (MTBF) 1’000’000 Stunden
  • Ausgänge: Analoger Differentialausgang und RS-422/RS-232

Dieser vielseitige Drehratensensor ist eine kostengünstige Alternative zu Faserkreiseln. Er eignet sich für verschiedene Anwendungen wie Flugzeugkontrollsysteme, ferngelenkte Waffensysteme auf dem Wasser und an Land, taktische Trainingssimulatoren, Sonarstabilisierung, Schiffsstabilisierung, Drohnen, Neigezüge und Robotik. 

Produkt nicht gefunden?
Wir bieten Ihnen eine Reihe weiterer Produkte und massgeschneiderte Lösungen.

Bitte senden Sie uns Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an.