SMD Drucksensor für die Medizintechnik und Pneumatik

Mit linearisiertem Ausgangssignal - millionenfach bewährt

Der kleinste Drucksensor von Fujikura hat die "Traummasse" von 7 x 7 x 6,5 mm, heisst FGM respektive XFGM für die verstärkte Variante und ist in den Messbereichen 0...140 mbar bis 10 bar in verschiedenen Teilbereichen lieferbar.

Die günstigste Variante FGM hat eine Wheatstone-Brücke, die bei einer Konstant-Stromspeisung von 1,5 mA ein nicht kompensiertes Ausgangssignal von ca. 100 mV liefert. Bei der komfortabelsten Version XFGM befindet sich direkt auf dem Silizium ein ASIC welcher bei einer Konstantspeisung von 5 VDC ein kompensiertes und linearisiertes Ausgangssignal von 0,2…4,7 VDC zur Verfügung stellt und somit direkt von einem A/D-Wandler verarbeitet werden kann. Die Genauigkeit beim verstärkten Sensor beträgt 2,5 % bei 0…85 °C  - ab Sommer 13 wird der gleiche Sensor auch mit einer Genauigkeit von 1,5 % lieferbar sein. 

Bevor die Sensoren das Werk in Japan verlassen, wird jeder Sensor auf die Funktion und auf die Parameter getestet und garantiert damit dem Kunden keine Überraschung nach der Montage.

Die hohe Qualität in Verbindung mit einem marktgerechten Preis und der Medienverträglichkeit, die gasförmig und sogar wässrig, aber nicht aggressiv sein kann, sind diese Sensoren sehr häufig in Medizintechnik- und Pneumatik-Anwendungen eingesetzt.

Muster bestellen

Produkt nicht gefunden?
Wir bieten Ihnen eine Reihe weiterer Produkte und massgeschneiderte Lösungen.

Bitte senden Sie uns Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an.